Ankündigungen

10.12.2019
Workshop: Überbrückungsmöglichkeiten nach dem Abitur!

13.30 Uhr K 93

 

12.12.2019

Sprechstunde Berufsberatung

 

 

 

 

Diakonischer Rundgang rund um den Nordmarkt

Der Raum sah so aus wie ein Kindergarten. Hier treffen sich jeden Nachmittag Kinder (und Mütter) von rumänischen und bulgarischen Zuwanderern. Viele Kinder sind sehr arm, da die Eltern keine Sozialleistungen erhalten. In der „Casa copiilor“ bekommen sie etwas zu essen und auch Kleidung, wenn es notwendig ist. Einige Kinder wissen anfänglich nicht, was Spielsachen sind. Das Spielen müssen sie erst lernen. Den Müttern wird gezeigt, wie sie mit ihren Babys umgehen und spielen können.
Danach haben wir die Kleiderecke besucht. Hier wird gebrauchte Kleidung sortiert und für ganz wenig Geld in einem Verkaufsraum angeboten. Anschließend waren wir bei „Passgenau“. In der Werkstatt werden Möbel restauriert und aufgearbeitet. Der Leiter der Werkstatt hat uns gezeigt, wie er Holzwürmer bekämpft. Passgenau entrümpelt auch Keller und pflegt Gärten. Dort können Menschen, die über lange Zeit keine Arbeit finden, in einem sogenannten Ein-Euro-Job arbeiten. Die Angestellten waren sehr nett und hatten gute Laune.
Anschließend sind wir über den Nordmarkt gegangen. An diesem Tag war Markt. Überall wurde frisches Obst und Gemüse angeboten. Frau Jekel erzählte uns, dass der Nordmarkt geteilt ist. Im größeren Teil liegt ein Spielplatz. In diesem Teil darf kein Alkohol getrunken, keine Zigaretten geraucht und keine Drogen genommen werden. Uns hat sehr beeindruckt, dass sich die Bewohner an diese Regel halten, damit Kinder ungestört spielen können. Auf der anderen Seite des Nordmarkts liegt ein alter Kiosk. Hier arbeiten ebenfalls Menschen, die langzeitarbeitslos sind. Am Kiosk werden nur antialkoholische Getränke verkauft. Zum Schluss durften wir noch in den Kiosk hineingehen. In diesem Raum kann man bei Regen sitzen. Einmal in der Woche verwandelt er sich in eine Arztpraxis. Dann kommt der Arzt und behandelt Menschen, die keine Krankenversicherung haben.