Überwältigende Spendenbereitschaft der Schulgemeinschaft des HLG

In 100 Tagen Krieg in der Ukraine sammelten die Schule 22.260 €, um Kinder vor Ort zu unterstützen.

Die Schüler*innenvetretung hat die Initiative ergriffen und die ganze Schule war sofort bereit, in vielen Bereichen aktiv zu werden, um Spenden für Kinder in der Ukraine zu sammeln. In kürzester Zeit wurde so mit Kultur, Sport und Kulinarischem am Helene-Lange-Gymnasium die fantastische Spendensumme von 22.260€ gesammelt, die am Freitag in Form eines symbolischen Schecks an Ute Fessen, Leiterin der Unicef-Arbeitsgruppe Dortmund, übergeben wurde. Schulleiterin Amelie Klinger ist beeindruckt, dass das gemeinsame Engagement von Schüler*innen, Lehrkräften und Eltern der letzten Monate sich so ausgezahlt hat und die Kinder und Jugendliche dadurch erleben, dass sie nicht machtlos sind, sondern viel bewegen können.

Es ist der 100. Kriegstag in der Ukraine: 100 Tage, in denen die Kinder dort verstörenden Kriegsszenarien, dem Verlust ihrer Heimat und ihres Alltages ausgesetzt sind. Die Schüler*innen des Hombrucher Gymnasiums haben in diesen 100 Tagen unermüdlich Spenden gesammelt, um gemeinsam mit UNICEF diesen Kindern vor Ort helfen zu können. Direkt in den ersten Tagen nach Beginn des Angriffs auf die Ukraine begann die Schule die Planung für ein großes Benefizkonzert, das dann vier Wochen später am 30.03. über die Bühne ging und die ersten 6000€ an Spenden erzielt hat. Und die waren eine echte Teamleistung: Eltern stellten ein Buffett auf die Beine und spendeten Getränke, Schülerinnen und Schüler präsentierten ein beeindruckendes musikalisches Programm und in einer großen Kunstauktion wurden Kunstwerke von Schüler*innen meistbietend versteigert.

Nach diesem ersten großen Erfolg war die Motivation riesig, die Spendensumme weiter zu steigern. Auf der Homepage der Schule wurde ein Spendenbarometer eingerichtet, in den Pausen wurden regelmäßig Waffeln gebacken und zugunsten von UNICEF verkauft und so stieg das Spendenbarometer ständig weiter an.

Die Schülervertretung kam dann auf die Idee, einen Sponsorenlauf für die gesamte Schule zu organisieren, bei dem am 08.04. dann große und kleine Läufer*innen möglichst viele Sportplatzrunden drehten, um weitere Spenden zu erlaufen. Nach den Osterferien staunten SV-Lehrer David Liskatin und Judith Köhler dann nicht schlecht, wie erfolgreich der Sponsorenlauf war und waren begeistert, als die Spendensumme weit mehr als 13.000€ betrug.

Am Freitag, 03.06., überreichten die Schülervertretung des HLG stellvertretend für die gesamte Schulgemeinschaft dann einen symbolischen Scheck an Ute Fessen von UNICEF und wurde für ihr Engagement mit einer Urkunde, einer Videobotschaft und einem handsignierten Fußball von UNICEF-Botschafter und Borussen Mats Hummels belohnt.

SV-Lehrer David Liskatin, Schulleiterin Amelie Klinger, Schüler*innenvertretung, UNICEF-Vertreterin Ute Fessen, SV-Lehrerin Judith Köhler, stellvertretender Schulleiter Niklas Sigges

Auf dem Foto:

SV-Lehrer David Liskatin, Schulleiterin Amelie Klinger, Schüler*innenvertretung, UNICEF-Vertreterin Ute Fessen, SV-Lehrerin Judith Köhler, stellvertretender Schulleiter Niklas Sigges


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.