Die Kunst-AG am HLG

Dabei konnten in den vergangenen Jahren verschiedenste Projekte realisiert werden: Begonnen haben wir in Kooperation mit der Robert-Koch-Realschule mit einem umfangreichen Graffiti-Projekt, bei dem die 130m lange Turnhallenwand gestaltet wurde. Das Bild ist wirklich gut gelungen und schmückt noch heute die beiden Wände zwischen HLG und Robert-Koch-Realschule.
Es folgte „Kunst bewegt“. Mitwirkende und Kooperationspartner bei diesem Kunstprojekt waren: Das Museum Ostwall im Dortmunder U, das Quartiersbüro Rheinische Straße, das Helene-Lange-Gymnasium, die Martin-Luther-King-Gesamtschule sowie das Haus der Vielfalt. Im Rahmen dieses Projektes haben Schülerinnen und Schüler des HLGs u. a. sowohl im Museum Ostwall im Dortmunder U als auch in der Street Art Galery ausgestellt, sie haben Führungen veranstaltet, zu zeitgenössischen Künstlern gearbeitet und vor allem mit viel Spaß selbst Kunst geschaffen.
Anschließend fand das Projekt „Andersartig-Fremdartig-Einzigartig“ im Rahmen von Kultur und Schule statt. Hier setzten sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit einer Dortmunder Künstlerin auseinander über das „Anders sein“. Es entstanden großformatige Bilder, die in der nahen Zukunft am Gebäude ausgestellt werden.
Zurzeit gestaltet die Kunst-AG das Bühnenbild für das außerschulische Musical „Wer will schon nach St. Henry“ des Höchstener Kinder- und Jugendchores.