Enzymatik Stop-Motion-Film

Im Biologieunterricht in der Jahrgangsstufe EF erstellten wir im Rahmen der „Enzymatik“ Stop-Motion-Filme. Bei diesen Filmen handelt es sich um viele einzelne Bilder, die in Form eines Videos hintereinander abgespielt werden. Hierfür gingen wir folgendermaßen vor: Wir legten unsere Motive, hier die LEGO Bausteine, in Startposition und fotografierten sie. Für das nächste Bild veränderten wir die Position unserer Motive um wenige Millimeter und ebenso auch für die darauffolgenden Bilder. Mithilfe eines Videobearbeitungsprogrammes machten wir aus unseren einzelnen Bildern eine animierte Bewegung, indem wir die Bilder in kurzen Abständen aneinander anfügten. Und schon war unser digitales Daumenkino fertig!
Das von uns erstellte Video veranschaulicht die allosterische Regulation. Als allosterische Regulation bezeichnet man eine Form der Enzymaktivität, bei welcher ein Effektor (Inhibitor oder Aktivator) an das allosterische Zentrum des Enzyms bindet. Dabei wird die räumliche Struktur (Konformation) des Enzyms so verändert, dass das Substrat nur erschwert oder gar nicht (allosterische Hemmung) oder besser (allosterische Aktivierung) an das aktive Zentrum binden kann.
Durch die Stop-Motion-Filme konnten wir die Unterrichtsinhalte viel besser verstehen. Diese Methode, sich mit Lerninhalten auseinanderzusetzen, ist daher nicht nur sinnvoll, sondern macht auch noch Spaß, da man sich den Lehrstoff kreativ erarbeitet. allohemm

 

Basketballer erringen 2. Platz

Basketballer erringen 2. Platz im Regierungsbezirk Arnsberg

Nachdem unsere Basketballer souverän den Titel des Stadtmeisters in der Wettkampfklasse II verteidigten, qualifizierten sie sich damit für die nächste Runde auf Bezirksebene. In dieser 1. Runde konnten sie sich ebenfalls dank der mannschaftlichen Geschlossenheit gegen die Mannschaften aus Hamm und Herne durchsetzen.
Als Sieger ging es somit in die 2. Runde nach Bochum. Hier traf die Mannschaft im 1. Spiel auf Hagen; auch wenn unsere Schüler die Partie lange ausgeglichen gestalten konnten, mussten sie sich am Ende leider geschlagen geben. Da man aber die anderen Spiele gegen die Vertretungen aus Bochum und Freudenberg klar gewann, erreichten unsere Spieler einen hervorragenden 2. Platz. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem sportlichen Erfolg! Ein besonderer Dank geht an den TVE Barop, der die Mannschaft intensiv bei den Wettkämpfen unterstützte.

Team BB HLG WK II

Seid ihr schon gespannt? - Die Aktionswoche der SV beginnt!

Am Montag, den 26.02.2018, beginnt die diesjährige Aktionswoche der SV zum Thema "Nachhaltigkeit". Ihr habt Lust mehr darüber zu erfahren und/oder bei einer nachhaltigen Challenge mitzumachen? Dann kommt ab Montag in beiden Pausen in die SV und die Pausenhalle und seid dabei! Haltet auch an anderen Orten in der Schule die Augen auf - euch werden viele Dinge zur Nachhaltigkeit begegnen!

 

Viel Spaß wünscht euch die SV!

23507889 363307894118598 2759882908519890944 n

Videobeitrag Pflanzengürtel

In der Fachschaft Biologie gibt viele Möglichkeiten, sich den Lernstoff zu erarbeiten. Doch gibt es eine effektivere Methode, als sich das „Know-how“ in freier Natur anzueignen?heiliges meer seerose in
Im Oktober 2017 unternahmen wir, der Biologie Leistungskurs von Frau Ertel, eine Exkursion in das Naturschutzgebiet Heiliges Meer im Tecklenburger Land. Dort führten wir viele verschiedene und interessante Untersuchungen durch, wie beispielsweise das Mikroskopieren des Seewassers oder die Ermittlung der Stagnationsphase des Großen Heiligen Meeres. Unsere Expertengruppe spezialisierte sich auf den Pflanzengürtel am Großen Heiligen Meer, welchen wir in einem Kurzfilm visualisiert haben. Also dann, viel Spaß beim Anschauen!

7d besuchte Planetarium Bochum

 7D Bochum111

Die Klasse 7d des HLG hat das Carl-Zeiss-Planetarium in Bochum besucht. In Begleitung von Herrn Liskatin und den Praxissemesterstudierenden Frau Kudla und Herrn Marnet sahen die Schülerinnen und Schüler ein wahres Spektakel. Die Astronomie-Show "Faszinierendes Weltall" informierte sie dabei über Wissenswertes und Erstaunliches über unser Universum. Ob Planeten, Sterne, Sternbilder oder andere Himmelsphänomene, es war von allem etwas dabei. Aber auch die bequemen Sessel, in denen man die Show verfolgen konnte, erfreuten die Schülerinnen und Schüler.

Seite 1 von 6