Aktionswoche der SV im März 2019: DEMOKRATIE!

Aktionswoche der SV: „Demokratie!“

In unserer diesjährigen Aktionswoche zum Thema „Demokratie“ haben wir, die SV, verschiedene Aktionen mit den Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Mit Hilfe verschiedener Medien wurden, während der SV-Fahrt nach Berlin und der SV-Stunden in der Schule, unterschiedliche Themen, wie „Was ist Demokratie?“, „Mitbestimmung in der Demokratie“, „Extremismus“, „Perspektiven der Demokratie“ und „gelebte Demokratie“ aufbereitet, sodass am Ende ein breites Spektrum an Informationsmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stand.

Neben verschiedenen Aktivitäten während der Pausen, konnten die Schülerinnen und Schüler unter anderem gemeinsam an Plakaten und Mind-Maps mitarbeiten, bei denen die verschiedenen Eigenschaften der Demokratie, die für jeden Einzelnen wichtig sind, herausgefunden wurden. Natürlich wollten wir unsere Schulgemeinschaft informieren, eine weitere Intention war aber auch, die Mitschülerinnen und Mitschüler zum Nachdenken und Hinterfragen anzuregen. Des Weiteren konnten die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Handeln reflektieren und kritisieren. An der „Demokratiewand“ konnten sie diesbezüglich z.B. die Frage: „Was ist Demokratie für mich?“ beantworten. Als Andenken bekamen sie von uns einen „Demokratiestift“ geschenkt, der dankenswerterweise von den Firmen „agile methoden gmbh“ und „Fliesen Keku“ gesponsert wurde.

Zudem, gab es die Möglichkeit, sich, in dem Glaskasten der SV, Interviews von Politikern und Politikerinnen aus der Region (Markus Kurth (Die Grünen), Ulrich Sierau (SPD), Sabine Poschmann (SPD) und Hans Semmler (CDU)) anzuschauen und somit ihren Standpunkt zum Thema Demokratie kennenzulernen. Durch ein Wahlquiz, das vor allem die jüngeren Schüler und Schülerinnen begeisterte, konnten diese in einen ersten Kontakt mit der Wahlvorbereitung treten. Mit Fotoaktionen, wie einer Demokratiecollage, die wir mit allen Schülerinnen und Schülern des HLGs auf die Beine gestellt haben oder Hashtags, die die Schülerinnen und Schülern vor der Kamera präsentierten, suggerierten wir ein Gemeinschaftsgefühl und ließen die gesamte Schulgemeinschaft zu aktiven Akteuren werden.

Das sehr aktuelle Thema „Extremismus“ hatte ebenfalls einen hohen Stellenwert in der Aktionswoche, da aktuelle Tendenzen unserer Meinung nach eine Zunahme an Extremismus zeigen. Hierbei sollten die Schülerinnen und Schüler für das Thema sensibilisiert und durch verschiedene Plakate zum Nachdenken angeregt werden. Ergänzend dazu gab es die Möglichkeit selbst erlebte, negative Erlebnisse mit diesem Thema aufzuschreiben und anonym in eine „Anti-Rassismus-Tonne“ zu werfen, um so seine Erlebnisse mit dem Extremismus (symbolisch) loszuwerden. Hiermit wollten wir den Schülerinnen und Schülern zeigen, dass Populismus unserer Meinung nach schon im jungen Alter und in alltäglichen Situationen zur Geltung kommt und Demokratie aus diesem Grund nicht nur Erwachsene betrifft. In dem von uns gedrehten Film „Zivilcourage geht uns alle an“ beleuchteten wir dieses Thema konkret an einem möglichen Beispiel aus dem Schulalltag. 

Der interaktive Vortrag von Frau Dr. Eva Goll für die Mittelstufe, brachte dieser vor allem die Lokalpolitik näher, in der sie sich schon in naher Zukunft selbst engagieren können. Auch die Spendensammelaktion für die „Stiftung Demokratie“ war ein voller Erfolg, sodass durch einen Waffelverkauf ca. 85€ eingenommen werden konnten. Diese werden von der Stiftung nun für ihre Projekte genutzt.

Insgesamt hoffen wir, dass die Aktionswoche allen gefallen hat und jeder die Möglichkeit hatte, das Thema „Demokratie“ näher kennenzulernen und etwas für sich und sein Handeln mitzunehmen. Zum Schluss bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Beteiligten, die dabei geholfen haben, diese Aktionswoche zu organisieren und auf die Beine zu stellen.

Außerdem bedanken wir uns bei euch für eure Teilnahme!

Eure SV

Artikel von Thabea Gehring (Q2), Jaqueline Rosefort (Q2), Edda Weinand (9d) aus der SV

sv.demokratie 3

SV.demokratie

Sv.demokratie 2